Beat
Brändli

Dr. iur, M.A. HSG in Law and Economics, Rechtsanwalt

Telefon: +41 (0) 44 501 18 66
Fax: +41 (0) 44 501 18 82
Email: beat.braendli@braendli-legal.ch

Beat Brändli ist Gründer und Inhaber der Anwaltskanzlei Brändli Legal. Er studierte Rechts- mit Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen mit einem Austauschsemester an der Stockholm School of Economics (SSE) und schloss den Master im Jahr 2009 ab (M.A. HSG in Law and Economics / lic. iur. oec.).

Zwischen dem Bachelor (B.A. HSG in Law and Economics) und dem Masterstudium in den Jahren 2005 bis 2006 absolvierte er die Offiziersschule bei der Schweizer Fliegerabwehr (Flab) in Emmen und erhielt dabei ein ziviles Zertifikat im Bereich Führung mit diversen Modulen (Erarbeitung von Entscheidgrundlagen, Planung und Organisation von Veranstaltungen, Arbeitstechniken, Stressbewältigung, Kommunikationstechniken, Ethische Grundhaltung, Erwachsenenbildung, Teambildung und -arbeit, Feedback-Kultur, Konfliktlösung). Im Anschluss an die militärische Weiterbildung arbeitete er in Schaumburg und Chicago (USA) für eine grosse Schweizer Versicherungsgesellschaft im Project Management.

Während des Masterstudiums in St. Gallen arbeitete Beat Brändli Teilzeit in einem börsenkotierten Schweizer Unternehmen als juristischer Berater des Investment Managements. Im Anschluss doktorierte er und war als Assistent von Prof. Dr. Peter Nobel an den Universitäten St. Gallen und Zürich tätig. Im September 2013 schloss er sein Doktorat mit der Dissertation zum Thema «Prozessökonomie im schweizerischen Recht: Grundlagen, bundesgerichtliche Rechtsprechung und Auswirkungen im schweizerischen Zivilprozess» ab. Für seine Dissertation wurde er mit drei Preisen geehrt (Rudolf Mäder-Preis und Professor Walther Hug Preis St. Gallen im Jahr 2013, Professor Walther Hug Preis Schweiz im Jahr 2014).

Seine juristische Praktikumszeit durchlief Beat Brändli am Handelsgericht Aargau sowie in einer Zürcher Wirtschaftskanzlei. Während der Vorbereitung auf die Anwaltsprüfung war er ausserordentlicher Gerichtsschreiber am Obergericht des Kantons Aargau. Ende 2013 erhielt er das Anwaltspatent. Er ist eingetragen im Anwaltsregister des Kantons Zürich und Mitglied des Zürcher und des Schweizerischen Anwaltsverbandes. Von Anfang 2014 bis Anfang 2016 arbeitete Beat Brändli als angestellter Rechtanwalt in der renommierten Zürcher Wirtschaftskanzlei Nobel & Hug.

Auf Februar 2016 wurde er als Assistenzprofessor für Wirtschaftsrecht, Schwerpunkt Gesellschaftsrecht, an die Universität St. Gallen berufen. Dort unterrichtete und forschte er mehrheitlich in den Bereichen Gesellschafts-, Finanzmarkt- und Zivilverfahrensrecht. Von August 2019 bis Juli 2020 war er an der Universität St. Gallen zudem Lehrstuhlvertreter für Internationales Wirtschaftsrecht und Law & Economics. Anfangs 2018 war er Visiting Scholar an der Harvard Law School in Cambridge (USA); im Herbst 2019 wurde er als Gastprofessor an die Universität Insper in São Paulo (Brasilien) eingeladen. Beat Brändli unterrichtet bis heute als Lehrbeauftragter an verschiedenen Schweizer und ausländischen Universitäten bzw. Hochschulen und publiziert regelmässig zu wirtschaftsrechtlichen Themen (Publikationsliste). Beat Brändli ist ferner Redaktor des digitalen Rechtsprechungskommentars von Weblaw in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Finanzmarktrecht und Zivilprozessrecht (dRSK).

Seit 2017 ist Beat Brändli nebenamtlicher Bezirksrichter am Bezirksgericht Baden. Er ist in dieser Funktion direkt vom Volk (Bezirk Baden) gewählt und amtet dabei in grösseren Zivil- und Strafrechtsprozessen.